Veranstaltungen

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen unsere in der nächsten Zeit stattfindenden Veranstaltungen vor. Veranstaltungen, die das Forum Brasil in der Vergangenheit durchgeführt hat, sind unter dem Menüpunkt Dokumentation zu finden. Für weitere Informationen rufen Sie uns gerne an unter Tel 030 - 780 960 54. 


 



 

 

Dia dos Pretos Velhos - Kulturabend zum Gedenktag

Tanztheater: Oxum, die Göttin der Fertilität

zum brasilianischen Nationaltag zur Abschaffung der Sklaverei

 

 

 

 

 

Sonntag, 13. Mai 2018
15:00 Uhr

 

Eintritt auf Spendenbasis

 

 

Zum Gedenktag an die Abschaffung der Sklaverei in Brasilien werden im Forum Brasil am 13. Mai dia dos Pretos Velhos (“Alte Schwarzen”) verehrt, Archetypen afro-brasilianischer Sklaven, die durch ihre Weisheit zur Befreiung und zum Widerstand der Afro-Brasilianer wesentlich beigetragen haben. Zu den wichtigsten Kulturformen, die dank der Pretos Velhos nicht nur seit dem Anfang der Kolonialzeit überlebt, sondern in den letzten Jahrzehnten die ganze Welt erobert haben, zählt der Samba. Dessen Ursprungsform, der Samba de Roda, lebt heute vor allem in Bahia fort und wurde in 2005 als Kulturerbe der Menschheit durch die UNESCO ausgezeichnet.


Der brasilianische Tänzer und Kulturmanager Murah Soares wird als profunder Kenner der afro-brasilianischen Kultur den Abend mit einem Impuls-Vortrag zu der kulturellen Bedeutung des „Dia dos Pretos Velhos“ beginnen. Es wird eine kleine Installation in Form eines Altars für die Pretos Velhos aufgebaut und die kulturelle Bedeutung des Altars erklärt.  


Im Weiteren erzählt der Abend eine Geschichte über die afro-brasilianische Göttin (Orixá) Oxum und eine Frau, die ein Kind bekommen möchte. Murah Soares wird der Moderator und Erzähler des Abends sein und führt mit seinen Musikern und Tänzerinnen das Publikum in getanzten szenischen Darstellungen in die Tradition der afro-brasilianischen Kultur und ihre Entstehungsgeschichte anhand des folgenden Narrativ ein. Die Geschichte handelt von einer Frau, die einige Schwierigkeiten mit ihrem Kinderwunsch hat. Die Frau ist zwei Mal zum Arzt gegangen und trotzdem kann sie ihr Fertilitätsproblem nicht lösen. Infolgedessen übergibt sie Oxum, der Göttin der Fertilität, eine Gabe, um ihr bei ihrem Kinderwunsch zu helfen. Daraufhin schenkt ihr Oxum das gewünschte Kind und die Frau präsentiert dankbar ihr Geschenk vor der Göttin.  

Diese Geschichte ist nur eine von vielen typischen Geschichten des afro-brasilianischen Pantheons und repräsentiert die vielfältige Welt der afro-brasilianischen Kultur.   

 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung durch:
 

 




 

 

Karneval der Kulturen

Brasilianischer Streetfood: „Acarajé do Axé”

von Murah Soares und Grace Kelly!

 mit Veganes Acarajé!

 

 

 

 

von 18. bis 21. Mai
14:30 - ca. 19:00 Uhr

 

Zossener Straße am Landwehrkanal 

 

 

Acarajé ist das Street-Food-Gericht aus Nordost - Brasilien. Hauptzutat sind geschälte und gemahlene Schwarze-Augenbohnen, die zu einem Teig verarbeitet und zu Kugeln geformt werden. Zusammen mit Zwiebeln und Salz werden sie in Palmöl gebraten. Dann wird das Acarajé mit der Würzpaste Vatapá sowie Vinagrette und nach Wunsch mit getrockneten Garnelen gefüllt.