030 78096054 info@forum-brasil.de

      CAPOEIRA

      für Kinder

      für Jugendliche und Erwachsene

      Mit Thiago und Alex

      Die afro-brasilianische Kampftanzkunst Capoeira ist ein Dialog ohne Worte, der Kindern den Spaß an Spiel und Sport vermittelt. Die Verbindung von Bewegung, Musik und Gesang macht aus der Capoeira ein ganzheitliches Erlebnis.

      Das Erleben steht in unserem Kurs im Vordergrund. Die Kinder können Kraft ihrer Phantasie für 1 Stunde in die Rolle eines Capoeiristas schlüpfen.

      Da schwingt ein Kind sein Bein wie einen Rochenschwanz und ein anderes taucht als flinker Krebs darunter durch, angefeuert von Rhythmus der Trommeln und dem Gesang seiner Mitspieler. Geht es einmal zu heiß her, dann wird aus dem Kampf ganz schnell ein Tanz und eine akrobatische Einlage jagt die nächste. Nach einer kurzen Pause zur Stärkung begeben wir uns in den Dschungel, auf der Suche nach dem großen Schatz der alten Meister.

      Dabei lernen die Kinder spielerisch ihre Bewegungen zu koordinieren, bauen ihre Motorik aus und entwickeln ihre Musikalität. Die Interaktion mit anderen Kindern und das Einlassen auf gemeinsame Regeln in der Gruppe fördern soziale Kompetenzen.

      Kommt mit auf eine Reise zu den Capoeiristas nach Brasilien! 

      für 3 – 6-Jährige
      Montags 16:00 – 17:00 Uhr (Alex)
      Dienstags 16:15 – 17:15 Uhr (Thiago)
      Donnerstags 16:15 – 17:15 Uhr (Alex)

      für 6 – 11-Jährige:
      Montags 17:15 – 18:15 Uhr (Alex)
      Dienstags 17:30 – 18:30 Uhr (Thiago)
      Donnerstags 17:30 – 18:30Uhr (Alex)

      Mit Thiago 

      Thiago versteht Capoeira als eine freie Kultur, als ein Instrument der Zusammenführung, dass jede Ungleichheit überwinden kann. Capoeira versteht reine körperliche Kraft nicht als entscheidend, sondern das Gleichgewicht aus Kraft und Intelligenz, wobei es nicht auf Konkurrenz basiert, sondern dem Wunsch zusammen zu führen. Es trennt nicht, sondern nimmt auf. Thiago ist der Ansicht, dass keine Schwäche größer ist als die Fähigkeit diese zu überwinden, sei sie physisch oder emotional, ideologisch oder spirituell. So ist Capoeira für Thiago ein Instrument der Bewältigung und des Wachstums, lehrend und lernend.

      Im Alter von 6 Jahren begleitete Thiago seinen Vater auf Reisen in den Recôncavo Baiano und begann Capoeira zu trainieren. In den Straßen der Stadt Santo Amaro spielte er mit anderen Kindern bis tief in die Nacht Capoeira, in ihrer reinsten Form, ohne Gruppe, ohne Flagge, weder Angola noch Regional – einfach Capoeira. So wurde sein Leben von Anfang an von dieser afrobrasilianischenKampfkunst geprägt geprägt. Als Jugendlicher, kehrte Thiago in seine Heimatstadt Belo Horizonte zurück und trat der Capoeira Gruppe Cordão de Ouro bei. Dort sammelte er auch seine ersten Erfahrungen als Capoeira Lehrer und gründete schließlich seine eigene Gruppe: Um seine Unterrichtsmethoden zu verbessern, absolvierte Thiago schließlich ein Studium der Sportpädagogik mit Schwerpunkt Sportphysiologie. Dies ermöglichte ihm sein Wissen über Körper und Geist, besonders beim Capoeira passiert, weiter zu schulen und in seinen Unterricht einfließen zu lassen.

      2014 zog Thiago schließlich nach Hamburg, wo er eine neue Cordão de Ouro Gruppe gründete. Dort lehrt er Capoeira nach der Philosophie von Mestre Suassuna, dem Begründer von Cordão de Ouro. Die Trainings sind bestimmt von körperlicher Praxis, Musikalität (Instrumente spielen, Gesänge und besonders Rhythmus) sowie Geschichte und Fundament der Capoeira.

      Für Jugendliche und Erwachsene:
      Dienstags 19:00 – 20:30 Uhr (Thiago)